Menü
Tierkommunikation
Jutta Durst

Jutta Durst, Tierpsychologin und Tierkommunikatorin

Seit Jahren trainiere ich Hunde. Ich lasse mir von den Haltern schildern, wo die Probleme liegen, mache mir vor Ort ein eigenes Bild von der Situation und nach erfolgter Diagnose, beginnt das Training. Wenn Sie selbst Hundehalter sind, kennen Sie sicher diese Vorgehensweise.

Durch die Tierkommunikation können wir nun auch Ihren Hund selbst viel besser mit einbeziehen. Das „Gespräch“ mit Ihrem Hund ersetzt nicht das Training. Ich kann ihm nicht sagen: „Dein Frauchen oder Herrchen hätte das gerne so, also verhalte dich bitte so.“ So einfach ist es denn doch nicht, aber wenn wir die Empfindungen des Hundes kennen, können wir dies im Training berücksichtigen. Es ist ein wunderbares Mittel um unsere Haustiere besser verstehen zu lernen und partnerschaftlich die Bindung zum Tier zu harmonisieren und zu festigen. Und das gilt natürlich nicht nur für Hunde, sondern für alle unsere Haustiere zu denen wir unsere Beziehung auf eine neue Ebene stellen möchten.

Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück.

Charles Darwin